Motorradgarage für einen Stellplatz Empfehlungen 2021

Willkommen bei unseren Motorradgarage für einen Stellplatz Empfehlungen. Auf dieser Seite finden Sie alle von uns empfohlenen Motorradgaragen für einen Stellplatz. Dazu finden Sie ausführliche Hintergrundinformationen und eine Zusammenfassung der wichtigsten Kaufkriterien.

Damit möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung einer Garage für das Motorrad einfacher gestallten und Ihnen dabei helfen, die bestenMotorradgarage für einen Stellplatz zu finden.

Wir gehen auf häufig gestellte Fragen ein und geben Ihnen in diesem Ratgeber Antworten zu Ihren Fragen. Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie eine Motorradgarage für einen Stellplatz kaufen möchten.

Motorradgarage für einen Stellplatz Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Motorradgarage für einen Stellplatz kaufen

Das war die Fahrt Ihres Lebens. Sie erinnern sich noch ganz genau, immer der Sonne entgegen. Geschlafen haben Sie, wohin Sie Ihr Bike getragen hat.

Das ist Freiheit und Unbeschwertheit pur.

Sie sind wieder daheim. Ein Blick aus dem Fenster lässt Sie erschaudern. Es regnet und der Wind peitscht die Tropfen über Ihr geliebtes Motorrad, Ihren verlässlichen Partner auf Reisen.

So kann es nicht weitergehen!

Sie müssen sich um Ihr Motorrad kümmern. Jetzt sofort.

Eine Motorradgarage ist genau das Richtige.

Im folgenden Artikel werden Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten beleuchtet. Lesen Sie gleich weiter.

Was ist eine Motorradgarage für einen Stellplatz?

Es handelt sich hierbei um einen Schutz, den ein offener Stellplatz nicht bieten kann.

Sie schützen Ihr Eigentum vor:

  • Wind und Wetter
  • Regen, Schnee
  • Rost durch stockende Feuchte
  • Stumpfer Lack durch starker Sonneneinstrahlung
  • Fremden, ungewollten Blicken

Ein Sichtschutz wirkt sich nachweislich präventiv auf folgende Aspekte aus:

  • Beschädigung oder Vandalismus
  • Diebstahl und Totalverlust

Das liegt daran, dass die Öffentlichkeit nur eine Faltgarage, eine Motorrad Abdeckplane oder eine Zeltgerade etc. sieht, ein geradezu langweiliges und wenig beachtetes Objekt. Das Juwel darunter wird verborgen!

Für wen ist eine Motorradgarage für einen Stellplatz geeignet?

Der Name lässt es nicht vermuten, doch ist die Nutzung nicht nur auf die Verwendung mit Motorrädern beschränkt. Sie bieten ebenso Schutz und Werterhalt für andere Vehikel.

Motorradgaragen für einen Stellplatz eignen sich ebenfalls hervorragend für:

  • Motorrad
  • Roller
  • Fahrrad
  • Elektroroller
  • Quad

Welche Vorteile hat eine Motorradgarage auf einem Stellplatz?

Zusammenfassend gibt es die folgenden Vorteile bei einer Motorradgarage für einen Stellplatz:

    1. Kleines Abmessungen und hohe Flexibilität beim Aufstellen
    2. Schneller Aufbau durch ausgereifte Technik
    3. Zuverlässiger Schutz vor Schmutz, Rost, Verwitterung
    4. Sicherer Blickschutz vor ungewollten Blicken
    5. Diebstahlschutz
    6. Schutz vor Vandalismus
    7. Unabhängig von Baubestimmungen einsetzbar
    8. Dauerhafter Einsatz durch hochwertigen Materialeinsatz
    9. Kostengünstige Anschaffung und Betrieb durch attraktiven Preis

Entscheidung: Welche Motorradgarage für einen Stellplatz gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Holzgaragen

Holzgaragen bieten einen sehr harmonisch, ansprechenden Look.

Sie integrieren sich neben der Garage oder dem Geräteschuppen im Ensemble der Außenplatzgestaltung. Holz ist ein sehr guter Wärmedämmstoff. Daher ist im Winter eine Holzgarage nicht anfällig für Frostschäden. Im Sommer ist der Isolator Holz ein Schutz gegen brütende Hitze.

Demgegenüber steht ein erhöhter Pflegeaufwand. Holz muss vor Verfall geschützt werden. Das bedeutet meist einen jährlichen Anstrich mit Holzschutzlasur.

In einer Wand aus Holz lassen sich problemlos Schrauben und Nägel einbringen, so können Sie nachträglich Haken oder Regale ergänzen. Das ist für die Lagerung ein weiterer großer Pluspunkt.

Unsere Empfehlung für eine Motorradgarage aus Holz finden Sie hier…

Metallgaragen

Metallgaragen bestehen heutzutage aus feuerverzinktem Blech. Das garantiert eine Lebensdauer knapp unter ewig.

Sofern die Schutzschicht, welche zumeist noch durch Lack oder Pulverbeschichtung ergänzt wird, nicht mutwillig beschädigt wird, ist dem Rost hier vorgesorgt.

Die Farbe ist durch den zusätzlichen Lack den eigenen Wünschen anpassbar. Somit können Sie auch mit dieser Motorradgarage ein harmonisches Bild auf Ihrem gewählten Baugrund erzielen.

Unsere Empfehlung für eine Motorradgarage aus Metall finden Sie hier…

Plastikgaragen

Plastikgaragen bieten eine kostengünstige und ebenfalls pflegeleichte Alternative.

Plastik verwittert nicht, bekommt keine Patina und muss nicht gestrichen werden.

Unsere Empfehlung für eine Motorradgarage aus Kunstoff finden Sie hier…

All diesen genannten Garagentypen gemeinsam ist der hohe zeitliche Aufwand des Aufbaus.

Mitunter muss ein Fundament gegründet werden. Es gibt Garagen mit oder ohne Boden. Bitte informieren Sie sich vorab über die örtlichen Bauvorschriften.

Steht so eine Garage einmal, dann steht sie auch fest und sicher.

Die Hightech-Materialien sind heutzutage extrem wetterbeständig und bieten zuverlässigen Schutz. Sie können die mobile Garage mitnehmen, sollten Sie woanders parken.

Das ist in wenigen Minuten erledigt.

Hier besticht eine Motorradgarage für einen Stellplatz, weil sie keine Auflagen zu erfüllen. Die genutzte Stellfläche fällt minimal aus.

Welche Alternativen gibt es für eine Motorradgarage für einen Stellplatz?

Sind Sie nicht auf einen Stellplatz im öffentlichen Raum angewiesen, könnte auch eine alternative Unterbringung für Sie infrage kommen.

Wenn der Platz und die Genehmigungsfragen geklärt sind und eine dauerhafte Unterbringung geschaffen werden soll, eignen sich feste Installationen besonders.

Hierbei wird nach dem verwendeten Material oder Aufbauart unterschieden in:

    • Motorradabdeckplanen
    • Holzgarage
    • Metallgarage
    • Plastikgarage
    • Betongarage
    • Zeltgarage
    • Faltgaragen

Alle diese Systeme haben einen erhöhten Platzbedarf. Dieser resultiert in einem höheren Platzangebot. Hierdurch ergeben sich weitere Nutzungsmöglichkeiten. Diese gehen über den reinen Schutzaspekt hinaus.

Ein Beispiel hierfür ist die Langzeitverwahrung eines Motorrades. Das ist ein wesentlicher Vorteil dieser stabilen Bauart.

Hier ist abzuwägen, ob eine flexible und kostengünstige Lösung der festen Installation vorzuziehen ist. Das hängt ganz von der eigenen Situation ab. Lesen Sie nun, für wen welche Garage geeignet ist.

Welche Unterschiede gibt es zu anderen Motorrad Garagen?

Eine Faltgarage für einen Stellplatz ist keine Autogarage oder Schuppen. Sie ist für einen besonderen Zweck konzipiert, den Schutz des Motorrades, wo andere Systeme nicht mehr zum Einsatz kommen können.

Auf kleinstem Raum werden diese Vorzüge erreicht, ohne dabei Ressourcen zu verschwenden.

Sie haben die Wahl aus unterschiedliche Ausführungen, für unterschiedliche Ansprüche. So ist eine Faltgarage für Motorräder flexibel einsetzbar. Sie kann auf jedem Stellplatz, Gehweg oder Seitenstreifen über das Motorrad gespannt werden. Dieser hohe Grad der vielseitigen Einsatzfähigkeit ist nur mit einer ganz speziellen Lösung, wie der Faltgarage für Motorräder, zu erreichen.

Faltgaragen erfüllen zusätzlich zu oben genannten Punkten einen weiteren äußerst wichtigen Punkt. Eine Faltgarage benötigt keine Baugenehmigung. Während feste Bauten oder Installationen wie Blechgaragen oder Holzüberdachungen genehmigungspflichtig sein können, ist eine Faltgarage immer und überall nutzbar. Denn sie findet dort Platz, wo Ihr Parkplatz ist, bei Bedarf immer wieder neu.

Eine Blech- oder Holzmotorradgarage können Sie abschließen. Diese Funktion bietet eine Faltgarage nicht, es entspricht nicht ihrem Einsatzzweck.

Was kostet eine Motorradgarage für einen Stellplatz?

Einfache Planen als Abdeckung erhalten Sie für wenige Euro.

Eine Faltgarage für Stellplätze können Sie bereits für kleine dreistellige Beträge kaufen. Und feste Garagen können mehrere tausende Euro kosten.

Auch hier haben Sie die Wahl, entsprechend Ihrem Bedarf.

Trivia: Was Sie über das Thema Motorradgarage für einen Stellplatz wissen sollten

Eine Motorradgarage ist immer eine individuelle Entscheidung. Wofür Sie sich entscheiden hängt davon ab, ob Sie eine Stellfläche und Genehmigung zur Nutzung erhalten und wie viel Zeit und Geld sie investieren möchten.

Sind diese Überlegungen geklärt, dann steht dem Schutz und der Hege Ihres geliebten Fortbewegungsmittels nichts im Wege.

Einen günstigeren Schutz, vor Wind, Wetter, Klau oder Beschädigung, werden Sie kaum finden.

Schützen Sie jetzt Ihr Bike. Informieren Sie sich gleich hier über Faltgaragen.

Günstige Unterstände erhalten Sie bereits im Preissegment ab 200 €. Mehr Ausstattung oder Große erhalten Sie im Preissegment über 200 €.

Sie können alternative Ihr Motorrad mit einer Motorradgaragen aus Holz, Kunstoff, Metall, Motorrad Faltgarage oder in einem Garagenzelte unterstellen.

Eine Moped Garage schützt Ihr Motorrad gegen Schnee und Hagel, Diebstahlschutz und bietet eine gute Präventionsschutz vor Korrosion. Dazu ist Sie im Gegensatz zu Holzgaragen pflegeleichter.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API