Motorradgarage Winterfest Test & Empfehlungen 2022

Willkommen bei unseren Motorradgarage Winterfest Empfehlungen. Auf dieser Seite finden Sie alle von uns empfohlenen Motorradgaragen für den Winter. Dazu finden Sie ausführliche Hintergrundinformationen und eine Zusammenfassung der wichtigsten Kaufkriterien.

Damit möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung einer Garage für das Motorrad einfacher gestallten und Ihnen dabei helfen, die beste. Winterfeste Motorradgarage zu finden.

Wir gehen auf häufig gestellte Fragen ein und geben Ihnen in diesem Ratgeber Antworten zu Ihren Fragen. Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie eine Winterfeste Motorradgarage kaufen möchten.

Motorradgarage Winterfest Test: Empfehlung der Redaktion

Auch ein Motorrad benötigt einen sicheren Unterstand! Besonders geeignet sind die Garagen gegen Rost, Diebstahl und Wetterschäden. Eine Motorradgarage eignet sich hervorragend dazu.

Es gibt unterschiedliche Konstruktionen einer solchen Garage für ein Motorrad. Die Modelle unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht.

Es gibt beim Kauf einer Moppedgarage somit sehr viel zu beachten.

Wichtig ist, dass eine solche Garage winterfest ist.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Motorradgarage Winterfest kaufen

Was ist eine winterfeste Garage für Motorräder?

Motorradgaragen gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Modellen.

Es gibt hier Modelle aus Holz, aus Kunststoff und aus Metall und aus Stoff. Darüber hinaus gibt es auch Materialkombinationen wie ein Metallgerüst und einem Überwurf aus Stoff.

Winterfest sind dabei alle Garagen für Motorräder, wobei eine winterfeste Motorradgarage die Eigenschaft hat, dass sie fest verschlossen werden kann und keine kalte Luft durchlässt.

Diese Garagen für Motorräder bieten einen sehr guten Schutz vor kühler und feuchter Witterung und machen auch einen recht stabilen Eindruck.

Eine winterfeste Garage für ein Motorrad kann auch nur eine Abdeckplane oder eine Abdeckhaube sein.

Wann ist eine Garage für Motorräder winterfest?

Eine Garage für Motorräder gilt dann als winterfest, wenn sie fest verschlossen werden kann. Eine solche Garage darf zudem keine schadhaften Stellen an der Außenhülle haben.

Es ist dabei egal aus welchem Material die Motorradgarage besteht.

Eine solche Garage verfügt übe ein festes Garagendach, so dass dieses auch Schneelast aushalten kann und über eine Anschlussstelle des Dachs mit dem Garagenkorpus.

Der Korpus indes verfügt über eine Anschlussstelle zum Untergrund, also über ein Garagenfundament.

Darüber hinaus kann eine winterfeste Garage auch fest verschlossen werden.

Entscheidung: Welche Motorradgarage gibt es für den Winter und welche ist die richtige für Sie?

Welche Garagen sind für das Motorrad geeignet?

Als Garage für ein Motorrad geeignet ist vornehmlich eine Garage, die in ein Wohnhaus integriert ist.

Darüber hinaus kann es sich um eine freistehende Garage aus Beton handeln. Geeignet ist aber auch eine Garage aus einer Holzkonstruktion, mit einem Holztor.

Gut geeignet ist auch ein Metallgerüst, über das eine Folie aus Kunststoff gestülpt wird.

Wichtig ist, dass die Konstruktion fest verschlossen werden kann.

Die folgenden Garagen sind dafür geeignet:

Abdeckplane und Abdeckhaube

Bei einer Abdeckplane handelt es sich um eine Kunststofffolie, die an einem beliebigen Standort über das Motorrad gestülpt werden kann.

Damit das Motorrad auch zu 100 Prozent vor den winterlichen Einflüssen geschützt ist, verfügen diese Abdeckplanen über eine Kordel, die festgezurrt werden kann.

Ähnlich funktioniert das Unterstellen eines Motorrades unter einer Abdeckhaube. In der Regel handelt es sich hier um ein nur anderes Wort für eine Abdeckplane.

Der Vorteil einer solchen Plane oder Haube ist, dass es sich hier um eine Garage handelt, die überall aufgestellt werden bzw. über das Motorrad gestülpt werden kann. Auch die Mitnahme an den Zielort ist möglich.

Faltgarage, Zeltgarage und Blechgarage

Bei einer Faltgarage handelt es sich um eine Konstruktion, die ebenfalls selbst auf einem Motorrad sehr einfach zu transportieren geht.

Eine Faltgarage ist nämlich – wie der Name schon sagt, sehr kompakt zusammenzupacken.

Eine Transporttasche befindet sich bei einigen Modellen ebenfalls im Lieferumfang.

Eine Zeltgarage macht ihrem Namen auch alle Ehre. Es handelt sich hier um eine ebenfalls sehr flexibel aufzustellende und kompakte Garage für ein Motorrad, die der Konstruktion von einem normalen Campingzelt ähnelt.

Die Blechgarage ist indes eine Konstruktion, die sehr einfach ist und wenn der Platz anderweitig benötigt, wird im Frühjahr wieder in Einzelteile zerlegt werden kann.

Im Vergleich zu einer Motorradgarage aus Holz, aus Metall und einer Beton- bzw. Fertiggarage, die in der Regel an einen festen Ort gebunden sind, handelt es sich bei einer Faltgarage, Zeltgarage und Blechgarage sowie bei Abdeckhauben und Abdeckplanen um recht günstige Garagen für Motoräder, die ebenfalls sehr winterfest sind.

Sehr zu empfehlen sind diese Garagen für den Winter:

  • Holzgaragen

Unsere Empfehlung für eine Motorradgarage aus Holz finden Sie hier…

  • Metallgaragen

Unsere Empfehlung für eine Motorradgarage aus Metall finden Sie hier…

  • Plastikgaragen

Unsere Empfehlung für eine Motorradgarage aus Kunstoff finden Sie hier…

 

Alternativen

Alternativ zu Motorradgaragen, die teils auf einem Fundament fest an einem Platz verankert sind, gibt es auch Abdeckplanen und Abdeckhauben, die als Motorradgarage dienen können.

Dies ist auch das was viele Motorradfahrer unter einer Motorradgarage verstehen.

Darüber hinaus kann auch eine Faltgarage bzw. eine Zeltgarage oder ein Blechgarage als Unterstand für ein Motorrad für die kalten Wintermonate dienen, wenn es nicht gefahren wird.

Die Unterschiede zwischen diesen Konstruktionen sind zwar unterschiedlich, aber nicht gerade groß.

Auf was muss beim Kauf einer Garage für Motorräder geachtet werden

Beim Kauf von einer Garage für das Motorrad muss auf einiges geachtet werden. Es kommt hier nicht nur auf den persönlichen Geschmack an.

Es kommt darauf an, wie die örtlichen Gegebenheiten sind.

Jeder Motorradbesitzer wünscht sich dabei eine winterfeste Garage für sein Gefährt, hat allerdings nicht die Möglichkeit ein Fundament gießen zu lassen für eine Garage aus Beton oder für eine Fertiggarage.

Darüber hinaus müssen auch die Länge und die Breite sowie die Höhe des Motorrades beachtet werden beim Kauf bzw. der Errichtung einer Garage fürs Motorrad.

Beachten werden muss auch der Aspekt des Diebstahlschutzes und dass das Motorrad in der Garage nicht nur vor Kälte oder Korrosion geschützt ist, sondern auch vor Schnee und Hagel.

Was kostet eine winterfeste Garage für Motorräder?

Je nach Art der Garage muss mit teils mehreren 100 Euro gerechnet werden.

Abdeckplanen und Abdeckhauben gibt es günstiger.

Massive Fertiggaragen kosten natürlich mehr als günstige Abdeckplanen- oder -hauben.

Preissegment mit dem größten Angebot

Je nach Art der Garage fürs Motorrad gibt es ein größeres oder kleineres Sortiment.

Teure vs. Günstige Modelle

Ob nun die günstige Abdeckplane oder die teure Fertiggarage – je nach Art der Garage fürs Motorrad ist dieses individuell geschützt.

Das sollten Sie wissen

Motorradgaragen gibt es viele unterschiedliche am Markt. Die Spanne reicht hier von der einfachen und günstigen Abdeckplane bis zur teure Fertiggarage.

Für jeden Bedarf und jeden Standort gibt es mehrere denkbare Lösungen.

 

Günstige Unterstände erhalten Sie bereits im Preissegment ab 200 €. Mehr Ausstattung oder Große erhalten Sie im Preissegment über 200 €.

Sie können alternative Ihr Motorrad mit einer Motorradgaragen aus Holz, Kunstoff, Metall, Motorrad Faltgarage oder in einem Garagenzelte unterstellen.

Eine Moped Garage schützt Ihr Motorrad gegen Schnee und Hagel, Diebstahlschutz und bietet eine gute Präventionsschutz vor Korrosion. Dazu ist Sie im Gegensatz zu Holzgaragen pflegeleichter.

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API