Faltgarage Auto

Ist es nicht möglich auf dem Stellplatz des Fahrzeugs eine Garage oder einen Carport zu bauen, bietet sich die Auto Faltgarage als Alternative an.

Schnell zusammengebaut und passend für viele Fahrzeuge erhältlich, schützt die Faltgarage vor Wind und Wetter.

Aus welchen Gründen es sich noch auszahlen kann, sich für den Kauf einer faltbaren Garage zu entscheiden, erfahren Sie aus dem folgenden Ratgeber.

Faltgaragen Auto Test: Die Bestseller

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Motorrad Faltgarage kaufen

Was ist eine Auto Faltgarage?

Eine Garage, die bei Bedarf zusammengefaltet werden kann, ruft nicht in allen Köpfen sofort ein festes Bild hervor.

Es gibt Faltgaragen mit und ohne Gestänge.

Hinweis: Beim Auto sind meist die Modelle ohne Gestänge gefragt! 

Vergleichen lassen sich die Modelle mit Gestänge zunächst mit einem Zelt. Auf den ersten Blick wirken diese Garagen wie ein Partyzelt. Bei näherer Betrachtung wird der wirkliche Verwendungszweck jedoch offensichtlich.

Die Garagen sind zunächst bis zur Hälfte geöffnet. Das erlaubt es Ihnen das Fahrzeug mit wenig Mühe in der Garage zu platzieren.

Um die Fahrzeuge von allen Seiten vor Feuchtigkeit oder anderen schädlichen Einflüssen zu schützen, kommen im Anschluss die faltbaren Eigenschaften zum Tragen.

Mit einem einzigen Handgriff wird der Rest der Garage wie ein Fächer entfaltet. Das Fahrzeug ist nun komplett eingehüllt.

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch das Enthüllen der Fahrzeuge.

Vergleichbar mit dem Öffnen einer Garagentür vergeht somit bis zum Losfahren nur wenig Zeit.

Für wen ist eine Faltgarage geeignet?

Faltgaragen eignen sich für zahlreiche Arten von Fahrzeugen.

Das beginnt ganz klassisch mit dem Auto.

Vor dem Kauf ist es hilfreich das Maßband zur Hand zu nehmen und die äußeren Maße des Fahrzeugs in Höhe, Länge und Breite auszumessen. Für die meisten Kleinwagen erweist es sich als unkompliziert auf Anhieb passende Angebote zu finden.

Etwas komplizierter kann es für Besitzer eines Kombis oder SUVs sein fündig zu werden. Hier lohnt es sich unter Umständen die Händler anzuschreiben und Informationen zu Sonderanfertigungen einzuholen.

Mühelos gestaltet sich dagegen die Auswahl für motorisierte Zweiräder. Zu erkennen sind diese Angebote bereits an der Form.

Diese Faltgaragen für Motorräder oder Roller sind deutlich kleiner und passen sich somit sehr gut den Maßen der Zweiräder an.

Diese Art der Faltgaragen lässt sich auch sehr gut für die Aufbewahrung von Fahrrädern zweckentfremden. Das gilt auch für Fahrräder mit Anhängern. Nach einem Ausflug verschwinden die Fahrräder komplett in den faltbaren Garagen, sodass Sie den Anhänger nicht zuvor abkoppeln müssen.

Weitere Verwendungszwecke für Faltgaragen umfassen auch dem Schutz von Elektromobilen wie Rollstühlen. Unter den Planen der Faltgaragen sind diese Fahrzeuge vor Regen geschützt und somit direkt für die nächste Nutzung geeignet. Die Zeit für das Abwischen der Sitzflächen können sich die Nutzer zukünftig sparen.

Auf was muss beim Kauf einer Auto Faltgarage geachtet werden?

Faltgaragen für Fahrzeuge mit zwei und vier Rädern stehen in verschiedenen Ausführungen zur Auswahl.

Zu einem der ersten Auswahlkriterien gehört die Entscheidung für oder gegen einen Boden. Die Angebote ohne Boden sind aktuell noch in der Mehrheit. Möchten Sie ein Motorrad dagegen in einer faltbaren Garage überwintern lassen, ist es von Vorteil nicht auf einen zusätzlichen Boden zu verzichten. Der Boden schützt deutlich besser vor Feuchtigkeit von unten und stellt somit einen Rundum-Schutz dar.

Ein weiterer Punkt, der bereits zuvor angesprochen wurde, ist die Größenauswahl. Die Planen sollten nicht zu stark gespannt sein, sondern zu allen Seiten möglichst noch ausreichend Luft lassen. Die Auswahl nach Außenmaß vorzunehmen kann sich als ein Fehler erweisen. Besser ist es zuvor die Maße zu nehmen, um die Größe möglichst passgenau auszuwählen.

Angeboten werden Faltgaragen sowohl mit als auch ohne Packsack. Der Packsack ist eine Tasche, in welcher die Garage außerhalb der Nutzung aufbewahrt werden kann.

Ein zweiter Verwendungszweck ist die Mitnahme auf Reisen. Das erlaubt es den Nutzern zum Beispiel auch im Campingurlaub den Pkw oder das Motorrad in einer mobilen Garage unterstellen zu können.

Haben Sie vor von diesem Verwendungszweck Gebrauch zu machen, sollten Sie sich zuvor erkundigen, ob die jeweilige Gemeinde eine Genehmigung für Faltgaragen verlangt. Unwissenheit ist die Vertreter von Behörden im Allgemeinen kein Grund auf Maßnahmen wie Bußgelder zu verzichten.

Welche Vorteile hat eine Auto Faltgarage?

Faltgaragen zu benutzen schützt die Fahrzeuge zunächst vor dem Wetter. Dazu gehört Feuchtigkeit wie Regen und Schnee ebenso wie von Frost überzogene Scheiben.

Die Materialien bestehen in der Regel aus reißfesten Textilien. Das bringt den Vorteil mit sich, dass die Faltgaragen den Inhalt auch vor Hagel oder herabfallenden Baumfrüchten wie Kastanien schützen.

Befindet sich Ihr Stellplatz umrundet von Bäumen oder Sträuchern, stellen weder Pollen noch Vogelkot oder andere Ärgernisse ein Problem dar.

Das Abprallen von Feuchtigkeit auf den wasserfesten Materialien der Faltgaragen begünstigt auch den Schutz vor Korrosion. Vielen Fahrzeugbesitzern bleibt oftmals bis zur nächsten TÜV-Untersuchung unentdeckt, dass sich Rost am Unterboden der Fahrzeuge gebildet hat. Versickert das Wasser am Stellplatz schlecht, ist eine Faltgarage inklusive Boden eine gute Investition für geringere Reparaturkosten in der Zukunft.

Ein Vorteil, der beim Anblick der faltbaren Garagen nicht unbedingt offensichtlich erscheint, ist der Diebstahlschutz. Fahrzeugdiebe interessieren sich vermehrt für leichte Beute. Ist das Fahrzeug oder Zweirad dagegen in einer Faltgarage untergebracht, steigt das Risiko einer Entdeckung deutlich an. Dieser Faktor kann bereits dazu beitragen, dass sich Diebe einem anderen Objekt zuwenden.

Was kostet eine Auto Faltgarage?

Faltgaragen für Zweiräder sind bereits ab einem Preis von 200 Euro erhältlich.

Für Autos beginnen die Preise oftmals ab 600 Euro.

Die meisten Angebote finden Sie für Fahrzeuge in einem finanziellen Rahmen zwischen 1000 und 2000 Euro.

Diese Angebote weisen neben verschiedener Designs auch eine höhere Wertigkeit auf. Kündigt sich ein Sturm an, hält das Gewicht sowie die oftmals enthaltenen Verankerungen am Boden, auch höheren Windböen stand.

In der Wahl zwischen günstigen und teuren Modellen ist es hilfreich auch den Verwendungszweck mit einzurechnen. Dient Ihnen die faltbare Garage als Überbrückung bis zum Bau eines Carports oder einer Garage, sind auch günstige Angebote ihr Geld wert.

Haben Sie dagegen eine jahrelange Nutzung eingeplant, erweisen sich Produkte mit hochwertigen Materialien und einem erhöhten Gewicht als die insgesamt sinnvollere Option.

Das sollten Sie wissen:

Faltgaragen haben sich in kürzester Zeit zu einer echten Alternative zu Garagen oder Carports entwickelt.

Der Schutz vor Feuchtigkeit oder Lackschäden durch herabfallende Baumfrüchte sorgt dafür, dass sich der Kauf ganz von selbst wieder bezahlt macht.

Diese Produkte einem Vergleich zu unterziehen ist mit Sicherheit sinnvoll investierte Zeit für die Besitzer von Pkws und Zweirädern.

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API